Anti-Doping

Der Deutsche Leichtathletik-Verband e. V. (DLV) hat sich als Vorreiter unter den Sportverbänden im Kampf gegen Doping auf nationaler und internationaler Ebene etabliert.


Neben einer uneingeschränkten Null-Toleranz-Politik fordert er den Erlass eines Anti-Doping-Gesetzes, in dem bereits der Besitz von Dopingmitteln unter Strafe gestellt wird.

Der DLV unterstützt und unternimmt alle zielführenden Aktivitäten im Anti-Doping-Kampf und plädiert dafür, sich auf juristisch machbare und wirkungsvolle Maßnahmen zur Erhöhung der Effektivität des Anti-Doping-Kampfes  zu konzentrieren. Er berücksichtigt die Einzelfallgerechtigkeit und lehnt eine pauschale Kriminalisierung von Athletinnen und Athleten ab.

Auch auf dem Sektor der Dopingprävention wird eine Intensivierung im Bereich des Nachwuchskaders angestrebt. Mit dem von der Deutschen Leichtathletik-Jugend initiierten Dopingpräventionsprojekt, das im Frühjahr 2012 mit der Ausbildung von DLJ-Jugendbotschaftern Doping-Prävention begann, wird mittelfristig ein DLV-Gesamtkonzept Doping-Prävention angestrebt. Die Präventionsarbeit ist intensiv und umfasst Workshops, Vorträge und Publikationen für Athletinnen und Athleten, Trainer, Eltern und Veranstalter.

Eingebunden sind die Landesverbände durch die Berufung von Anti-Doping-Beauftragten. Für den Erfahrungsaustausch dieser Beauftragten untereinander bietet der DLV Informationen und Plattform. Gemeinsam mit den Anti-Doping-Beauftragten der Landesverbände, den DLV-Jugendbotschaftern Doping-Prävention und mit Unterstützung der Nationalen Anti Doping Agentur - NADA, ist ein Ziel des Anti-Doping-Kampfes die flächendeckende Dopingprävention bis an die Basis.

Der DLV ist Spitzenreiter in der Anzahl der Trainings- und Wettkampfkontrollen im deutschen Sport. Neben diesen Dopingkontrollen hat der DLV zusätzlich einen Pool von Athletinnen und Athleten eingerichtet, die regelmäßig Blutproben abgeben, deren Analyseergebnisse in einer Datenbank erfasst werden.

Der monatlich erscheinende, kostenfreie Anti-Doping-Newsletter informiert regelmäßig über aktuelle Entwicklungen und Termine.

Auf den folgenden Seiten können Sie sich, egal ob als Athletin/Athlet oder Trainerin/Trainer, Elternteil oder Leichtathletik-Interessierte/r, mit wichtigen Informationen zum Thema Anti-Doping und mit dem Dopingkontrollsystem vertraut machen. Sie finden dort u. a. die für die Leichtathletik gültigen Regelwerke von DLV, IAAF, NADA und WADA, wichtige Hinweise zum Umgang mit erlaubten Medikamenten und verbotenen Substanzen oder Methoden und vieles mehr, was für eine dopingfreie Leichtathletik unerlässlich, wichtig und interessant ist.



Kontakte und Service

Anti-Doping-Koordinierungsstelle
Fax 0 61 51 / 77 08-12
antidoping@leichtathletik.de




Cordula Rinne
Leiterin
Tel. 0 61 51 / 77 08-21
cordula.rinne@leichtathletik.de



Julia Simon
Assistentin
Tel. 0 61 51 / 77 08-74
julia.simon@leichtathletik.de