24.09.2010 | Aktuell | Anja Herrlitz

Flash-News des Tages

Wissenswertes aus der Welt der Leichtathletik

Annika Suthe ist auf dem Weg zurück (Foto: Gantenberg)


Annika Suthe kämpft sich zurück

Nach mehr als dreijähriger Verletzungspause ist die Leverkusenerin Annika Suthe in Porta Westfalica-Nammen auf die Wettkampfbühne zurückgekehrt. Die 24-jährige EM-Achte von 2006 setzte mit 53,69 Metern ein erstes Ausrufezeichen zum Ende der Freiluftsaison 2010 in Richtung WM-Jahr 2011. Annika Suthe musste auf Grund von zwei Schulteroperationen lange Zeit pausieren, ihre Bestleistung liegt bei 61,38 Metern. pb

Anne Kesselring trifft Barack Obama
Eine ganz besondere Ehre wurde Anne Kesselring vom LAC Quelle Fürth zuteil. Als Mitglied der diesjährig besten Leichtathletik-College-Mannschaft bei den NCAA Hallenmeisterschaften gehörte sie zum erlesenen Sportlerkreis, die vom amerikanischen Präsidenten Barack Obama im Weißen Haus empfangen wurde. Ein unvergessliches Erlebnis für die Deutsche 1.500-Meter-Vizemeisterin, die sich dieses Jahr auf 4:16 Minuten verbessern konnte und bis zum Frühjahr wieder in den USA studieren wird. Jörg Stäcker

Verena Dreier meldet sich zurück
„Es geht aufwärts!“, schreibt die Siegener Hindernisläuferin Verena Dreier auf ihrer Homepage www.verena-dreier.de. Vor knapp zwei Wochen startete sie erstmals nach ihrer Wadenverletzung, die sie sich bei der Team-EM in Bergen (Norwegen) zugezogen hatte, bei einem Wettkampf. In Brüggen lief sie als Siegerin 10 Kilometer in der neuen Streckenrekordzeit von 36:55,30 Minuten.

Remigius Machura für zwei Jahre gesperrt
Der tschechische Kugelstoßer Remigius Machura wurde für zwei Jahre gesperrt, nachdem er im Juli positiv auf ein Wachstumshormon getestet worden war. Die Sperre des 24-Jährige, der seine Schuld bestreitet, endet am 11. August 2012, so dass er nicht an den Olympischen Spielen teilnehmen kann. 2005 gewann er bei der U20-EM Gold, bei den Europameisterschaften in diesem Jahr schied er in der Qualifikation aus, seine Bestleistung liegt bei 20,00 Metern. Sein Vater Remigius, der mit 21,93 Metern den tschechischen Rekord hält, wurde vor 25 Jahren wegen Stanozol-Missbrauchs ebenfalls gesperrt.

15-Jähriger geht Weltbestleistung
Der 15 Jahre alte Chinese Li Tianlei ging am Montag beim Geher Grand-Prix in Peking 10 Kilometer in 38:57 Minuten und damit schneller als je ein Jugendlicher weltweit. Über 20 Kilometer bei den Erwachsenen siegten Li Jianbo (1:22:11 h) und Sun Huanhuan (1:30:35 h) und über 50 Kilometer bei den Männern Xu Faguang (3:47:54 h). eme/aj

Holen Sie sich die schönsten EM-Momente nach Hause!
Barcelona. Das Buch zur EM